Grundstücksentwicklung, Architektur & Folgemanagement

Frankfurt: 200 Millionen Euro fließen in das Wohnprojekt „Wings“

Laut einem Artikel der Immobilien Zeitung hat das Bauprojekt der SWI Schimpel & Winter Hausbau GmbH inzwischen nicht nur einen Namen, auch das geplante Investment ist entgegen der ursprünglichen 165 Mio. auf 200 Mio. Euro angehoben worden.

Der Abriss der alten Gewerbebauten im Frankfurter Gallusviertel wurde abgeschlossen. Ab November 2017 entstehen auf dem Areal zwischen Kleyer- und Weilburger Straße 239 Eigentumswohneinheiten, 41 geförderte Wohnungen und 345 Serviceapartments sowie 351 Stellplätze, davon 74 mit einem Ladeanschluss für Elektro-Fahrzeuge. Das im Frühjahr 2021 fertiggestellte Wohnquartier wird darüber hinaus über eine integrierte Kindertagesstätte verfügen. „Wings“ wurde vom in Darmstadt ansässigen Architekturbüro Planquadrat geplant.

Hier der Link zum Artikel der Immobilien Zeitung:
http://www.immobilien-zeitung.de/1000047263/wohnprojekt-wings-im-frankfurter-gallus-wird-deutlich-groesser